Op werkdagen voor 23:00 besteld, morgen in huis Gratis verzending vanaf €20

Das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit in der höchstrichterlichen Rechtsprechung

Specificaties
Paperback, 95 blz. | Duits
VS Verlag für Sozialwissenschaften | 1963e druk, 1963
ISBN13: 9783322981615
Rubricering
Juridisch :
VS Verlag für Sozialwissenschaften 1963e druk, 1963 9783322981615
Verwachte levertijd ongeveer 8 werkdagen

Samenvatting

Article 2, Section I of the Fundamental-Law reads: "Every person has the right to the free development of his personality as long as he does not infringe on therights of others and does not contravene constitutional order or the morality code. " The purpose of the lecture is to give validity to the significance of this basic regulation, since some literature and the jurisdiction of highest courts have interpreted this sentence too relatively. This example can illustrate the dangers of a positivism of human and basic rights of men, inasmuch as the legal formulation tends all too easily to let these ethically established con­ ceptions which are based on historically founded ideas be interpreted by a generation of lawyers taught with a positive approach towards Civil Law. Under the direction of the Federal Constitutional Court - most prominent in the decision of 16 ]anuary 1957 (official records and decisions, vol. 6, on and from page 32) - the constitutional article was given an interpretation which was opposed in a double sense by the author in his statements.

Specificaties

ISBN13:9783322981615
Taal:Duits
Bindwijze:paperback
Aantal pagina's:95
Uitgever:VS Verlag für Sozialwissenschaften
Druk:1963

Inhoudsopgave

I. Begründung für die Behandlung des Themas.- II. Die bindende Wirkung der Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts.- III. Kritische Auseinandersetzung mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 16. Januar 1957.- IV. Weiterer Ausbau der Interpretation des Art. 2 Abs. 1 durch das Bundesverfassungsgericht.- V. Beispiele aus der Rechtsprechung der oberen Bundesgerichte im Hinblick auf die Ansicht des Bundesverfassungsgerichts.- 1. Bundesverwaltungsgericht.- 2. Bundesgerichtshof.- 3. Bundessozialgericht.- 4. Bundesarbeitsgericht.- 5. Bundesfinanzhof.- VI. Entsprechende Beispiele aus der Rechtsprechung der höheren Ländergerichte.- VII. Einfluß der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts auf die Literatur.- VIII. Zusammenfassende eigene Kritik.- 1. Autorität des Bundesverfassungsgerichts.- 2. Richtige Auslegung des 1. Halbsatzes des Art. 2 Abs. 1 GG.- 3. Die „verfassungsmäßige“ Ordnung.- 4. Unerwünschte Folgerungen.- a) Verlust der Eigenständigkeit des Art. 2 Abs. 1.- b) Wertverlust als lex generalis.- IX. Schlußwort.- Diskussionsbeiträge.

Net verschenen

Rubrieken

Populaire producten

    Personen

      Trefwoorden

        Das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit in der höchstrichterlichen Rechtsprechung